Bauschuttrecycling mit Hyundai HX300NL

Bauschuttrecycling mit Hyundai HX300NL

Braunschweig, Februar 2018: Das in Braunschweig ansässige Unternehmen Mascheroder Sand + Kies GmbH wurde 1956 von Heinrich Bötel gegründet, der 1991 seinem Sohn Michael Bötel die Führung überließ. Zum umfangreichen Leistungsportfolio gehören Entsorgung von kontaminierten Baustoffen, Recycling von Baustoffen, Erd-, Landschafts- und Windparkbau, Rückbau, Entkernung, ein Fuhrpark für Transporte und die Vermietung von Maschinen wie auch ein Containerdienst runden das Leistungsspektrum ab. Das Unternehmen besitzt eigene Kiesgruben, eine Deponie und einen Schüttguthandel. Mit Sitz in Braunschweig bietet die Mascheroder Sand und Kies GmbH Ihre Dienstleistung im Großraum Niedersachen an.

2013 stellten Geschäftsführer Michael Bötel und Kay Dückert, Key-Account-Direktor bei Wienäber GmbH & Co. Baumaschinen KG mit Hauptsitz in Reinfeld und Serviceniederlassung in Meinersen (Kreis Gifhorn), zwischen Wolfsburg und Hannover, den Großgeräte-Fuhrpark auf Hyundai-Produkte um.

Heute umfasst der Fuhrpark:

2 x Radlader HL 770

1 x Radlader HL 760

1 x Radlader HL 740

2 x Mobilbagger R180W-9A

1 x Kettenbagger R320-9 LN

1 x Kettenbagger R220 Longreach für die Kies-Gewinnung

1 x Minibagger R16-9

1 x Kettenbagger HX 300 NLC

Letztgenannter ist seit Mitte Oktober 2017 auf dem 15.000 m² großen Recycling-Platz im Norden von Braunschweig im Einsatz und beschickt primär Mobilbrecher mit Beton- und Ziegelaushub, der aus Rückbau- und Abbruchmaßnahmen im Raum Braunschweig stammt. Als Tagesleistung bei der Brecherbeschickung gibt Bötel bis zu 800 für den mit einem 1,2 m3 fassenden Tieflöffel bestückten Hyundai HX300 an.

Ausschlaggebend für die beinahe vollständige Flottenumstellung ist die äußerst unproblematische und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Key-Account-Direktor Kay Dückert. „Ich benötige zuverlässige Maschinen mit sparsamen Motoren, die von den Fahrern angenommen werden.”, betont Bötel, „Mit Kay habe ich einen Partner mit dem ich auf Augenhöhe verhandle und der genau weiß, welche Maschinen in unseren Betrieb passen.“.

So konnte Dückert dank des großen Maschinenbestandes von Wienäber Baumaschinen kurzfristig die Bereitstellung eines Hyundai HX 300-Kettenbaggers zur Überbrückung eines ausgefallenen Baggers bewerkstelligen - mit dem Resultat, dass der Recyclingbetrieb in Braunschweig ohne Unterbrechung weiterlaufen kann.

Kraftstoffverbrauch, Ergonomie und kurzfristige Verfügbarkeit von Verschleiß- und Ersatzteilen sind für Unternehmer Michael Bötel wichtige Faktoren. Und die Zusammenarbeit mit dem Wienäber-Vertrieb und den Monteuren aus dem nahen Servicestützpunkt Meinersen erfüllt seine Ansprüche. Etwa 1500 Stunden leisten die größeren Hyundai-Geräte pro Jahr, bevor sie nach etwa sieben Jahren ausgetauscht werden.

Hyundai HX-Hydraulikbagger-Serie

Mit der HX-Serie führt Hyundai Heavy Industries eine neu konzipierte Serie moderner, ergonomischer und leistungsstarker Hydraulikbagger ein.

Der Stufe IV Motor sowie ein neues Design überzeugen ebenso wie umfangreiche Neu- und Weiterentwicklungen bei Komponenten und Bedienung. Die Hyundai-HX-Kettenbaggerserie mit Einsatzgewichten von 12 bis 52 deckt derzeit alle wichtigen Einsatzszenarien in Tiefbau, Abbruch und Gewinnung ab.

Zu den wichtigen Features zählen:

  • ÖKO-Anzeige
  • IPC (Intelligent Power Control)
  • Verbesserte variable Leistungssteuerung
  • Volumenstromregelung für Anbaugeräte vorwählbar
  • Neues Kühlsystem mit höherem Luftdurchsatz
  • Großer Lufteinlass mit Gitterabdeckung
  • Rundumsichtsystem AAVM (Advanced Around View Monitoring, Option)
  • Strapazierfähiges Kühlmodul
  • Verschleißfeste Bolzen, Buchsen und Polymerscheiben
  • Infotainment-Kabine
  • Intelligentes Kontrollsystem
  • Wi-Fi Direct mit Smartphone (Miracast, Neues Audiosystem)
  • Proportionale Zusatzhydraulik
  • Einfacher Zugang zu DEF/AdBlue-Versorgung
  • HiMate (Maschinenmanagementsystem, Option)
  • Schwenksperre (Option)
  • Feinsteuerung Schwenken (Option)
  • Verbesserte Nachhaltigkeit
  • Moderner Antriebsstrang mit Komponenten bekannter Hersteller (Cummins, ZF, Rexroth etc.)
  • Hohe Ergonomie

Große Leistung gepaart mit modernster AbgastechnikDas kapazitive Touchscreen Display wurde von 7 auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen sehr einfach mit einblendbaren Schiebereglern bequem einstellen und mit minimalem Aufwand anpassen. Zusätzlich befinden sich 18 konventionelle Tasten unter dem Display zum Aktivieren von Zentralschmierung, Standgas, Arbeitsscheinwerfern etc. Das reaktionsschnelle Display ist blendfrei, vibrationsarm und es lässt sich in Neigung und Drehrichtung frei einstellen. Zusätzlich lassen sich Informationen vom Smartphone per Wifi Direkt auf das Display übertragen. Sicherheit hat bei Hyundai-Produkten höchste Priorität. Deshalb ist die Rückfahrkamera serienmäßig. Optional liefert Hyundai das System AAVM (Advanced Around View Monitoring – Verbesserte Rundumsicht): Hierbei erscheint auf dem Display eine 360-Grad-Rundumsicht, zusammengesetzt aus den Bildinformationen von vier Kameras. Mit dem Überwachungssystem IMOD (Intelligent Moving Objects Detection) werden Objekte erkannt, die sich rund um den Bagger bewegen und auf dem Touchscreen visualisiert. Viele Komponenten wie Fahr- und Schwenkmotoren fertigt Hyundai nun selbst, was eine verbesserte Integration in das Hydrauliksystem bewirkt. Neue Komponenten, eine intelligente Hydrauliksteuerung und die neue Stufe IV Motorentechnik sorgen je nach Aufgabenstellung für Treibstoffeinsparungen von bis zu 13 % gegenüber der Hyundai-Vorgängerserie -9A.    

Facts

Der HX300 NLC beschickt bei Mascheroder Sand und Kies im Norden von Braunschweig Mobilbrecher, seine Tagesleistung beträgt etwa 500 Tonnen.

Mit 6.250 mm langem Monoblock und 3.050 mm langem Löffelstiel hat der 180kW starke Hyundai-Kettenbagger einen großen Arbeitsradius zur Brecherbeschickung.

Das 4.950 mm lange Fahrwerk ist mit 600 mm breiten Dreisteg-Bodenplatten ausgerüstet. So lässt sich der Bagger auch ohne Sondergenehmigung per Tieflader umsetzen.

 

VIDEO-LINK: https://youtu.be/F5_wJRKJEgg

Bilder: HCEE/Oba

 

Pressespiegel:

https://press.lectura.de/de/article/bauschuttrecycling-mit-hx300nl/41254

https://www.bauforum24.biz/news/hyundai/hyundai-hx300-nlc-bagger-im-einsatz-r7312/

http://www.advanced-mining.com/artikel.php?id=1319

 

Zurück zur Übersicht